Session auf dem #barcampDUS

By | 22. Oktober 2018

Das Barcamp am eigenen Wohnort ist immer ein kleines Highlight mit persönlichen Event-Kalender. Am 19. und 20. Oktober war es nun so weit in Düsseldorf: Das #barcampDUS fand wieder mit vielen alten Bekannten im Konferenztrakt der RP Online statt. Eine gute Gelegenheit „team40“, das Teambuilding Brettspiel, vorstellen und die Barcamper zum Testspielen einzuladen.

Bisher gab es nur Feedback von Coaches und Trainern, die das Spiel professionell einsetzen können, aber noch keine Rückmeldungen von Mitspielern in Bezug auf Verständlichkeit, Spiel-Erlebnis und -Dauer. Schließlich ist es wie beim Angeln: Der Köder muss dem Fisch und nicht dem Angler schmecken – also sollte auch ein Workshop-Spiel nicht nur den Moderator überzeugen, sondern auch den Teilnehmern Spaß machen.

Die Auswertung zeigt: Das Spiel kam bei den zehn Testspieler an zwei Spielbrettern in der 45-minütigen Session am Samstag gut an. Und das trotz etwas holperiger Einführung. Nach einer gefühlt unendlichen Anzahl von Testspielen stehen Spiele-Autoren häufig mitten im Wald und sehen diesen wegen der vielen Bäume nicht mehr: Die Einordnung der Grundidee in eine Storyline wäre hilfreich gewesen und die Spielkarten vorzustellen, bevor man sie verteilt sicher auch.

Zum Glück sind Barcamps jedoch keine Kundenpräsentationen, sondern ein ideales Testumfeld für Ideen und Konzepte und eine Probebühne für den nächsten Pitch. Dass niemand nachtragend war, sieht man auch an den insgesamt guten Bewertungen – anders herum formuliert: Das Spiel schien auch alleine überzeugen zu können, selbst wenn es nicht ganz ideal vorgestellt wurde.

Mehr Infos zum #barcampDUS im Web

Mehr Bilder vom #barcampDUS auf Flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.