Teambuilding als Brettspiel

By | 24. Mai 2018

Disruptive Ideen sind beliebt – einfach Dinge anders lösen als erwartet.  Im Zeitalter der Digitalisierung das Thema Teambuilding per Brettspiel zu vermitteln mag altbacken wirken, aber ist vielleicht genau deshalb gerade disruptiv.

Was ist die Idee dahinter? Jeder Mitspieler erhält eine Aufgabe: In diesem Fall soll eine geometrische Figur in einer festgelegten Farbe zusammengetragen werden. Letztendlich muss jeder Spieler im Spielverlauf seine Lösungsstrategien neu bewerten und ggf. anpassen. Dabei gilt sind die Rahmenbedingungen so wie im echten (Berufs-)Leben: Als Einzelkämpfer kann man die höchste Anerkennung und höchste Siegprämie erringen! Aber das Risiko besteht darin, dass andere einem den Erfolg schnell streitig machen können – vor allem, wenn sie (mit dem Risiko das Punkteverlusts) mit anderen Spielern zusammenarbeiten.

Will ich meinen eigenen Auftrag offenlegen? Will ich mir helfen lassen? Helfe ich anderen? Setze ich auf das bessere Gruppenergebnis und auf meinen Einzelerfolg? – All diese Aspekte lassen beim gemeinsamen Spielen im Team spielerisch er- und durchleben. Sie bilden eine gute Grundlage für einen gemeinsamen Teambuilding-Workshop. Wann und warum hat ein Spieler seine Strategie gewechselt? War er damit erfolgreicher? Hat sich die Teamleistung insgesamt verbessert?

Die Regeln sind einfach, eine Spielrunde dauert ca. 30 bis 40 Minuten und drei bis sechs Spieler können an einem Spielplan spielen.

Das Spiel kann mit einem Trainer gespielt werden, was dann Sinn macht, wenn man es als ‚Opener‘ in einem Teambuilding-Workshop einsetzt.

Interesse an einer Testrunde? Gerne! Einfach Mail an senden.

Die Spielidee, das Spielprinzip, die Funktion und die Gestaltung sind durch notarielle Hinterlegung geschützt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.